•  
  •  

Grundsätzlich halten wir uns bei Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen an die Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie, des Berufsverbands Kinderärzte.Schweiz, des Bundesamtes für Gesundheitswesen und der Eidgenössischen Kommission für Impffragen.

Wir legen aber auch Wert darauf, Ihre persönlichen Einstellungen und Entscheidungen zu respektieren. Auch eine Vorsorgeuntersuchung lohnt sich dann am meisten, wenn Sie Fragen haben und Ihre Erwartungen formulieren.

Die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen finden Sie in der folgenden Tabelle.

Ende März 2019 werden einige Empfehlungen geändert. Neu gilt:


Alter              
VU     
Empfohlene Basisimpfungen           
(KK-pflichtig) 
Empfohlene ergänzende Impfungen
(KK-pflichtig)         
1 Monat X                                                                                                             
2 Monate X Di-Te-aPer-IPV-Hib-HB + Pn  
4 Monate X Di-Te-aPer-IPV-Hib-HB + Pn  
6 Monate X    
9 Monate X MMR  
12 Monate X
Di-Te-aPer-IPV-Hib-HB + Pn
 
15 Monate X    MMR  
24 Monate X   Men ACWY
4 Jahre X    
6 Jahre (X) Di-Te-aPer-IPV (5 Jahre nach letzter Te)  
11 Jahre (X) Di-Te-aPer (5 Jahre nach letzter Te) Men ACWY
11-15 Jahre
11-14 Jahre
14 Jahre
14-16 Jahre
 
 
 
(X) 
HB 2 x im Abstand von 6 Mo
HPV
V 2 x im Abstand von 1-3 Mo
 
 
   
 
 
Erwachsene   Di-Te-aPer alle 10-20 Jahre  
   
 
 
           
Erklärungen und Abkürzungen
X Vorsorgeuntersuchung: 8 VU im Vorschulalter sind Krankenkassen Pflichtleistung
(X) Vorsorgeuntersuchung empfohlen, keine Pflichtleistung der Grundversicherung
Di       Diphterie
Te       Tetanus (Wundstarrkrampf) im Falle einer Verletzung nach 5 Jahren Auffrischung notwendig
aPer    Pertussis (Keuchhusten), neu auch für Schwangere und Erwachsene mit Kontakt zu Säuglingen
IPV      Polio (Kinderlähmung)
Hib     Hämophilus Typ B
MMR   Masern-Mumps-Röteln
HB      Hepatitis B; verschiedene Impfalter je nach Situation
V        Varizellen (bei Jugendlichen, die noch keine Varizellen durchgemacht haben)
Pn Pneumokokken
MenACWY  Meningokokken der Gruppen ACWY
 
Alle obenstehenden Impfungen sind Krankenkassen Pflichtleistungen
HPV   
Human papilloma virus. Bis 15-jährig sind 2, ab 15-jährig 3 Impfungen notwendig. Diese Impfung wird vom Kanton direkt vergütet für alle in ZH wohnhaften Personen zwischen 11 und 26 Jahren
          
Weitere Impfungen                                                           
HA                         Hepatitis A kann kombiniert mit HB durchgeführt werden
FSME
 
Zeckenenzephalitis: Kinder ab 6 Jahren, welche in einem Risikogebiet wohnen oder sich regelmässig dort aufhalten. 3 Impfungen im Abstand von 0 / 1-3 / 9-12 Monaten, diese Impfung wird ebenfalls von der Grundversicherung bezahlt.
Auffrischimpfung nach 10 Jahren. Ist auch für Erwachsene wichtig!
BCG   Tuberkulose: Nur bei Kindern unter 12 Mte, welche aus Ländern stammen, in denen Tuberkulose vorkommt, und voraussichtlich in diese Länder zurückkehren.


Informationen über Impfungen unter www.ekif.ch und www.infovac.ch

Information über Reiseimpfungen unter www.safetravel.ch


30. Oktober2019